Verbrauchergesundheits­informations­system (VIS)

Das Verbrauchergesundheitsinformationssystem (VIS) ist das zentrale Instrument zur Unterstützung der Veterinärbehörde und Lebensmittelaufsicht bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Rechtliche Basis für die Führung dieses Systems sind einerseits die europäischen Vorgaben im Rahmen des Animal Health Law (AHL) und anderseits das Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz (LMSVG) sowie das Tierseuchengesetz (TSG).

Das VIS umfasst Betriebe entlang der gesamten Lebensmittelkette, angefangen von der Urproduktion, über die verschiedenen Verarbeitungsbereiche bis hin zum Handel. Informationen über die Tätigkeitsbereiche dieser Betriebe, Zulassungen, Tierstammdaten und -bewegungen, Kontrollen und Untersuchungen inkl. deren Ergebnisse, behördliche Anträge oder Schlachtungsinformationen sind einige der wichtigsten Daten, die im VIS dokumentiert und gespeichert werden. Diese weitreichend vernetzten Daten sind die Voraussetzung zur Setzung behördlicher Maßnahmen und deren Dokumentation sowie die Basis für spezifische Auswertungen.

Detaillierte Informationen - insbesondere über die Möglichkeit für Betriebsinhaber, Meldungen und Anträge an das VIS zu übermitteln - finden sich auf der VIS Homepage.