F&E im kooperativen Bereich

Die F&E-Erhebung im Unternehmenssektor, kooperativer Bereich, wird alle zwei Jahre mit dem Ziel durchgeführt, genaue statistische Daten über die F&E-Aktivitäten der Mitglieder der ACR (Austrian Cooperative Research) und der COMET-Kompetenzzentren zu ermitteln. Zurzeit werden Daten über das Jahr 2021 erhoben.

Die dieser Erhebung zugrunde liegenden Definitionen und Begriffsbestimmungen beruhen auf den „Leitlinien für die Erhebung und Meldung von Daten über Forschung und experimentelle Entwicklung“ der OECD, dem so genannten Frascati-Handbuch (2015).

Definition von F&E: Forschung und experimentelle Entwicklung (F&E) umfasst schöpferische und systematische Tätigkeiten, die mit dem Ziel durchgeführt werden, den Stand des Wissens zu vermehren - einschließlich Wissen über die Menschheit, Kultur und Gesellschaft - und neue Anwendungen des vorhandenen Wissens zu erarbeiten.

Die rechtliche Grundlage der Erhebung ist die F&E-Statistik-Verordnung. Sie basiert auf einer entsprechenden EU-Rechtsgrundlage für Unternehmensstatistiken, die Österreich zur Meldung von F&E-statistischen Daten an die EU verpflichten.

Die im Rahmen der Erhebung gemachten Angaben werden entsprechend der im Bundesstatistikgesetz festgelegten statistischen Geheimhaltungspflicht streng vertraulich behandelt und ausschließlich für im Bundesstatistikgesetz 2000 vorgesehene Zwecke verwendet.

Auf Grund des Bundesstatistikgesetzes 2000, BGBl. I Nr. 163/1999 i.d.g.F. und der zitierten F&E-Statistik-Verordnung (siehe Rechtsgrundlagen) besteht für die zur Erhebungsteilnahme verpflichteten Einrichtungen Auskunftspflicht. Die Einrichtungen werden brieflich von Statistik Austria informiert.

Der Berichtszeitraum ist das Kalenderjahr 2021. Bei einem vom Kalenderjahr abweichenden Wirtschaftsjahr ist der Berichtszeitraum das letzte vor dem 31. Dezember 2021 abgeschlossene Wirtschaftsjahr. War die Einrichtung im Berichtsjahr 2021 kürzer als zwölf Monate wirtschaftlich tätig, dann liegt ein Rumpfwirtschaftsjahr vor und es ist für diesen Zeitraum zu berichten.

Bitte füllen Sie den Fragebogen bis zu folgendem Termin aus: 16.12.2022

Inhaltliche Erläuterungen zu einzelnen Fragen sind im Webfragebogen enthalten und mit grün markierten i-Symbolen gekennzeichnet.

Alternativ stehen Ihnen auch die Erläuterungen zur Ansicht oder zum Ausdrucken als Download zur Verfügung.

Die Österreichische Systematik der Wissenschaftszweige finden sie in der Klassifikationsdatenbank auf der Webseite von Statistik Austria.

Für detaillierte Informationen bezüglich Nutzung des Webfragebogens siehe auch das Infoblatt zur elektronischen Meldung.

Sollte es dennoch Unklarheiten geben, können Sie sich jederzeit an Statistik Austria wenden (siehe Kontakt).

Die F&E-Erhebung wird elektronisch durchgeführt.

Webfragebogen

Nutzen Sie den Link, um den Webfragebogen aufzurufen und geben Sie den Benutzernamen und Ihr Passwort ein, welche Sie auf dem Ihnen per Post übermittelten Schreiben finden.

Bei Ihrer erstmaligen Anmeldung ist es zwingend notwendig, das Passwort zu ändern und ein von Ihnen gewähltes 12-stelliges Passwort zu vergeben (inkl. Groß- und Kleinbuchstaben). Dieses Passwort ist nur Ihnen bekannt und für Statistik Austria nicht zu entschlüsseln. Nach Bestätigung des neuen Passworts wählen Sie bitte auf der Folgeseite „eQuest-Web“ und öffnen anschließend den Fragebogen „Erhebung über Forschung und experimentelle Entwicklung 2021“.

Sie haben unter „E-Mail Verifikation“ auch die Möglichkeit, eine E-Mail-Adresse zu hinterlegen, um Ihr Passwort bei Bedarf rasch selbst zurücksetzen zu können. Geben Sie eine von Ihnen gewählte E‑Mail-Adresse an und folgen Sie den Anweisungen in der daraufhin übermittelten E-Mail, um die Hinterlegung abzuschließen.

Papierfragebogen

Alternativ können Sie auch mittels Papierfragebogen Ihre Meldeverpflichtung erfüllen.

Bitte tragen Sie unbedingt den Namen der Einrichtung und die Identifikationsnummer im Adressfeld des Fragebogens ein.

Schicken Sie den ausgefüllten Fragebogen entweder per Post an

STATISTIK AUSTRIA 
Direktion Bevölkerung, Bereich Forschung und Digitalisierung 
Guglgasse 13, 1110 Wien

oder per E-Mail an fue@statistik.gv.at oder an die Faxnummer +43 1 711 28-7680.

Unternehmensserviceportal (USP)

Es besteht für Ihre Einrichtung nach entsprechender Registrierung auch die Möglichkeit, die Meldung über das Unternehmensserviceportal (USP) abzugeben. In diesem Fall benötigen Sie keine erhebungsspezifischen Zugangsdaten für den Webfragebogen, der Zugang erfolgt über die für das USP geltenden Autorisierungsregeln und ist unter „Mein USP – Services – Alle Services – eQuest-Web“ verfügbar.

F&E-Team
Tel.: +43 1 711 28-8964
Fax: +43 1 711 28-7680 fue@statistik.gv.at