EU-SILC Einkommen und Lebensbedingungen

EU-SILC ist eine Erhebung über die Lebensbedingungen in der Europäischen Union. Seit 2003 nehmen auch österreichische Haushalte an der SILC-Befragung teil. Sie tragen unter anderem dazu bei, die Lebensbedingungen in Österreich zu erfassen, Armut sichtbar zu machen und Haushaltseinkommen über die Jahre hinweg zu beobachten. 

Die Kerninhalte der SILC-Befragung sind:

  • Einkommen 
  • Wohnen
  • Bildung
  • Gesundheit
  • Zufriedenheit

SILC steht für „Community Statistics on Income and Living Conditions“ ­– auf Deutsch bedeutet das „Gemeinschaftsstatistiken zu Einkommen und Lebensbedingungen“. 

 

Weitere Sprachen

Der Inhalt dieser Seite ist auch in folgenden Sprachen verfügbar:

Welche rechtliche Basis hat die Befragung?

Die rechtliche Basis von SILC sind einerseits EU-Verordnungen. Dadurch können die Ergebnisse der teilnehmenden Länder miteinander verglichen werden. Andererseits ist seit August 2010 die Durchführung auch in einer nationalen Statistikverordnung zu Einkommen und Lebensbedingungen (ELStV BGBl. II Nr. 277/2010 idgF) des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz geregelt.

Wie werden Ihre Daten geschützt? 

Alle Angaben unterliegen der absoluten statistischen Geheimhaltung, dem Datenschutz gemäß dem Bundesstatistikgesetz und den entsprechenden Bestimmungen des Datenschutzgesetzes. Persönliche Angaben werden nur für statistische Zwecke verwendet und an keine andere Stelle weitergegeben. Name und Adresse werden nur für den Kontakt benötigt und werden getrennt von den Antworten in einer Datenbank gespeichert und nach Abschluss der Erhebung gelöscht. Zudem werden bei der Auswertung nie die Daten einzelner Personen analysiert – nur größere Personengruppen (bspw. Frauen in Pension) werden betrachtet. In den Ergebnissen sind also individuelle Antworten nicht mehr erkennbar. Im SILC-Datenschutzblatt finden sich detailliertere Informationen zum Schutz Ihrer Daten. 

Ist die Befragung gesetzlich verpflichtend?

Es gibt keine gesetzliche Verpflichtung, an der Befragung teilzunehmen. Die Teilnahme ist somit freiwillig. Darum erhalten Haushalte nach vollständiger Befragung auch ein kleines Dankeschön. Eine hohe Beteiligung an der SILC-Erhebung ist sehr wichtig damit Klarheit über die Lebensbedingungen in Österreich geschaffen, wichtige Themen wie Armut analysiert und wirksame sozialpolitische Maßnahmen gesetzt werden können. Mit einer Teilnahme tragen die Haushalte zu einer hohen Datenqualität bei und gestalten die Zukunft der Menschen in Österreich aktiv mit. 

Wie wird man für die Befragung ausgewählt?

Eine Befragung aller Personen in Österreich ist aus zeitlichen und finanziellen Gründen nicht möglich. Deshalb wird eine Auswahl von Haushalten getroffen, die möglichst genau die Gesamtheit der in Österreich lebenden Bevölkerung abbilden soll. Somit nehmen jedes Jahr rund 6.000 Haushalte an der SILC-Erhebung teil. Die Auswahl der Haushalte erfolgt rein zufällig. Dazu werden die Adressen aus dem Zentralen Melderegister (ZMR) gezogen.

Wie läuft die Befragung ab?

Die Befragung (circa 25-45 Minuten) findet jedes Jahr zwischen Februar und Juli statt. Es werden alle Haushaltsmitglieder eines Haushalts einzeln befragt. Kinder unter 16 Jahren müssen den Fragebogen nicht selbst ausfüllen. Dies übernimmt die Person, die das meiste Wissen über die Kinder verfügt. Zudem füllt die Person, die am besten über den Haushalt Bescheid weiß, den allgemeinen Haushaltsfragebogen aus.

Die Haushalte nehmen vier Jahre in Folge einmal jährlich an der Befragung teil. Damit werden Veränderungen der Lebensbedingungen sichtbar. Im ersten Jahr erfolgt die Befragung durch eine:n Interviewer:in, die den Haushalt besucht. Der Fragebogen wird dann gemeinsam am Laptop ausgefüllt. In den darauffolgenden drei Jahren kann sich der Haushalt zudem zwischen einer telefonischen oder einer Online-Befragung entscheiden. In Ausnahmefällen kann der Fragebogen auch im ersten Befragungsjahr online ausgefüllt werden. Nach jeder der vier Befragungen erhält der Haushalt ein kleines Dankeschön. Nach vier Jahren ist die Mitarbeit des Haushaltes beendet. 

Wer führt die Befragung durch?

Die Befragung wird im Auftrag der Bundesanstalt Statistik Österreich durchgeführt. Statistik Austria erstellt im öffentlichen Auftrag hochwertige Statistiken und Analysen über die österreichische Wirtschaft und Gesellschaft. Diese Zahlen bilden eine zuverlässige Basis für Entscheidungen der Politik, Verwaltung, Wirtschaft und internationalen Institutionen. Statistik Austria ist ein Unternehmen, das der österreichischen Öffentlichkeit verpflichtet und nicht gewinnorientiert ist. Genauigkeit, Unparteilichkeit, Objektivität und Relevanz sind die Leitlinien für die Arbeit von Statistik Austria. Als führender Informationsdienstleister Österreichs erhebt Statistik Austria die größten Stichproben, die präzise Aufschlüsse über das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben zulassen. Dabei werden moderne Instrumente der Qualitätssicherung eingesetzt.

Wo werden die Ergebnisse veröffentlicht? 

Die aktuellsten Ergebnisse der SILC-Befragung zu den Kerninhalten Armut und Haushaltseinkommen werden im April jedes Jahres veröffentlicht. Zudem werden die SILC-Daten für viele weitere Forschungsprojekte, Studien und Berichte herangezogen. 

Ihr Haushalt nimmt zum ersten Mal an der SILC-Befragung teil? 

Wenn Ihr Haushalt für SILC ausgewählt wurde, haben Sie vorab einen Brief mit den notwendigen Informationen erhalten. Ihre Befragung wird persönlich stattfinden: Ein:e Interviewer:in wird sich bei Ihnen melden und mit Ihnen einen Termin für die Befragung vereinbaren. Der:die Interviewer:in kommt zum vereinbarten Termin zu Ihnen nach Hause und füllt den SILC-Fragebogen auf einem Laptop mit jedem einzelnen Haushaltsmitglied (ab 16 Jahren) aus. Die von Statistik Austria eingesetzten Interviewer:innen haben einen Ausweis bei sich, der Ihnen garantiert, dass sie zur Durchführung der Interviews berechtigt sind. 

Falls ein Mitglied nicht zu Hause ist, wird ein neuer Termin ausgemacht. Falls ein Mitglied wegen Krankheit, Behinderung oder Sprachschwierigkeiten nicht selbst antworten kann, kann ein anderes Haushaltsmitglied Auskunft geben. Eine Befragung auf Türkisch oder Bosnisch/Kroatisch/Serbisch ist telefonisch möglich.

In Ausnahmefällen kann Ihr Haushalt auch online an der Befragung teilnehmen. Dafür haben Sie einen Brief mit Zugangsdaten erhalten. Hier können Sie in den Fragebogen einsteigen: www.statistik.at/onlinebefragung. Wichtige Infos und Tipps zur Online-Befragung finden Sie hier.

Ihr Haushalt hat im letzten Jahr schon an der SILC-Befragung teilgenommen? 

Insgesamt vier Jahre in Folge nimmt Ihr Haushalt teil. Ihr Haushalt kann sich ab der zweiten Teilnahme zwischen einer persönlichen, telefonischen oder einer Online-Befragung entscheiden. Statistik Austria versucht diesem Wunsch nachzukommen, kann jedoch aus organisatorischen Gründen nicht garantieren, dass jeder Haushalt die bevorzugte Befragungsart erhält. 

Die Befragung läuft in den Folgejahren genauso ab wie im ersten Befragungsjahr, lediglich ein paar Fragen unterscheiden sich. Bitte haben Sie Verständnis, dass Ihre Angaben auch benötigt werden, wenn sich bei Ihnen nichts geändert hat. 

Ihre Kontaktdaten haben sich geändert? 

Falls sich Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse Ihres Haushalts oder einzelner Haushaltsmitglieder geändert hat, geben Sie dies bitte bekannt. Entweder telefonisch +43 1 711 28-8338 (Mo-Fr 9:00 – 15:00 Uhr) oder per Mail (erhebungsinfrastruktur@statistik.gv.at) oder mithilfe dieses Formulares per Post (STATISTIK AUSTRIA, Guglgasse 13, 1110 Wien). Vielen Dank! 

Ihr Haushalt nimmt telefonisch an der SILC-Befragung teil? 

Ab dem zweiten Befragungsjahr können Sie sich für eine telefonische Befragung entscheiden. Ihr Haushalt wird wieder von einem:einer Interviewer:in kontaktiert, um einen Termin zu vereinbaren oder die Befragung zu beginnen.

Die Befragung wird wieder mit jedem einzelnen Haushaltsmitglied (ab 16 Jahren) durchgeführt. Kinder unter 16 Jahren müssen den Fragebogen nicht selbst ausfüllen. Dies übernimmt die Person, die das meiste Wissen über die Kinder verfügt. Zudem füllt die Person, die am besten über den Haushalt Bescheid weiß, den allgemeinen Haushaltsfragebogen aus. 

Ihr Haushalt nimmt an der SILC-Online-Befragung teil? 

Ab dem zweiten Befragungsjahr kann sich Ihr Haushalt für eine Online-Befragung entscheiden. Die Zugangsdaten werden per Brief direkt an den Haushalt verschickt und sind für alle Haushaltsmitglieder gültig. Hier können Sie in den Fragebogen einsteigen: www.statistik.at/onlinebefragung.

Der Ablauf der Befragung ist derselbe wie im Vorjahr: Jedes Haushaltsmitglied ab 16 Jahren füllt seinen:ihren eigenen Fragebogen aus. Kinder unter 16 Jahren müssen den Fragebogen nicht selbst ausfüllen. Dies übernimmt die Person, die das meiste Wissen über die Kinder verfügt. Zudem füllt die Person, die am besten über den Haushalt Bescheid weiß, den allgemeinen Haushaltsfragebogen aus. 

Sie können Ihre Zugangsdaten nicht finden? Kontaktieren Sie uns bitte: silc@statistik.gv.at oder +43 1 711 28-8991 (Mo-Fr 09:00-15:00 Uhr)

Details, Tipps und Ausfüllhilfen finden Sie in diesem Dokument:

Was erhält Ihr Haushalt als Dankeschön für die Mitarbeit? 

Nach Abschluss aller Fragebögen erhält Ihr Haushalt pro Teilnahmejahr einen 15-Euro-Einkaufsgutschein. Diesen Gutschein können Sie in vielen Geschäften und Restaurants einlösen. Oder Sie entscheiden sich für eine Spende: Statistik Austria leitet für Ihre Teilnahme 15 Euro als Spende an das Naturschutzprojekt „CO2-Speicher-Hochmoorrenaturierung im Nassköhr” weiter. Wenn Sie mehr über das Naturschutzprojekt der Österreichischen Bundesforste AG erfahren möchten, finden Sie detaillierte Informationen in der Projektbeschreibung.

Ihr Haushalt hat einen Brief mit Anmeldedaten für die SILC-Online-Befragung erhalten? 

Hier finden Sie wichtige Tipps und Hilfestellungen zum Ausfüllen des Online-Fragebogens: 

Ihr Haushalt hat einen Brief für die persönliche oder telefonische SILC-Befragung erhalten? 

Sie brauchen aktuell nichts tun. Interviewer:innen werden Sie telefonisch kontaktieren, um einen Termin mit Ihnen zu vereinbaren.

Welche Fragen werden bei der SILC-Erhebung gestellt?

Bei SILC werden nur digitale Fragebögen verwendet, da aufgrund der Befragungsarten (persönlicher Besuch des:der Interviewer:in mit einem Laptop, telefonische Befragung mit einem:einer Interviewer:in, eigenständige Teilnahme mit einem Online-Fragebogen) kein Papierfragebogen notwendig ist. Der folgende Fragebogen ist deshalb nur als Vorlage für die jeweilige Programmierung zu verstehen. In diesem sind alle Fragen des aktuellen Erhebungsjahres aufgelistet. 

Sie finden hier alle wichtigen Informationen zusammengefasst auf Deutsch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch oder Türkisch:

Persönliche Befragung Tel.: +43 1 711 28-8338
erhebungsinfrastruktur@statistik.gv.at Montag bis Freitag 9:00-15:00 Uhr
Telefonische Befragung Tel.: +43 1 711 28-8338
erhebungsinfrastruktur@statistik.gv.at Montag bis Freitag 9:00-15:00 Uhr
Online-Befragung Tel.: +43 1 711 28-8991
silc@statistik.gv.at Montag bis Freitag 9:00-15:00 Uhr
Merkliste anzeigen