Pressemitteilung: 11.296-107/16

Netto-Zuwanderung steigt 2015 auf 113.067

Wien, 2016-06-14 – Für das Jahr 2015 zeigt die Wanderungsstatistik von Statistik Austria insgesamt 214.410 Zuzüge aus dem Ausland und 101.343 Wegzüge in das Ausland. Somit betrug der Wanderungssaldo Österreichs mit dem Ausland insgesamt +113.067 Personen. Gegenüber dem Vorjahr erhöhte sich die Netto-Zuwanderung um rund 56% (2014: +72.324 Personen). Der Saldo bei Personen mit österreichischer Staatsbürgerschaft war mit -5.450 dem langjährigen Trend entsprechend auch im Jahr 2015 negativ. Der Wanderungssaldo der nicht-österreichischen Staatsangehörigen belief sich hingegen auf +118.517 Personen und war somit deutlich höher als 2014 (+77.743 Personen).

Netto-Zuwanderung zu zwei Drittel mit Drittstaatsangehörigen

Der Wanderungssaldo mit Drittstaatsangehörigen lag 2015 bei +77.005 Personen, davon +66.156 aus außereuropäischen Staaten. Die mit Abstand größten Wanderungssalden ergaben sich bei Staatsangehörigen aus Syrien (+21.903 Personen), Afghanistan (+18.609 Personen) und dem Irak (+10.002 Personen). Der Wanderungsgewinn mit europäischen Nicht-EU-Staaten belief sich dagegen nur auf +10.849 Personen, darunter insbesondere Staatsangehörige Serbiens (+2.947 Personen) sowie Bosnien und Herzegowinas (+2.710 Personen).

Rund ein Drittel des Wanderungsgewinns bei ausländischen Staatsangehörigen entfiel auf Bürgerinnen und Bürger anderer EU-Staaten (absolut +41.211 Personen). Die zahlenmäßig größte Gruppe stellten dabei Staatsangehörige Rumäniens (+8.250 Personen), gefolgt von ungarischen (+7.535 Personen), deutschen (+6.422 Personen) und kroatischen Staatsangehörigen (+3.218 Personen). Im Vergleich zum Vorjahr (+47.612 Personen) verringerte sich der Wanderungsgewinn bei EU-Staatsangehörigen um rund 13%.

14,6% der Bevölkerung Österreich sind ausländische Staatsangehörige

Am 1. Jänner 2016 lebten insgesamt 1.267.674 ausländische Staatsangehörige in Österreich, was einem Anteil von rund 14,6% der Bevölkerung entsprach. Knapp die Hälfte (616.401 Personen bzw. 49%) stammte aus anderen Staaten der Europäischen Union; darunter 253.055 Personen aus den 14 EU-Staaten vor 2004. Die größte Gruppe bildeten die 176.463 deutschen Staatsangehörigen, die rund 14% aller ausländischen Staatsangehörigen in Österreich ausmachten. Weitere 363.346 Personen waren Angehörige eines seit 2004 zur EU beigetretenen Staates, worunter die 82.949 Rumäninnen und Rumänen (rund 7% aller ausländischen Staatsangehörigen) die größte Nationalität repräsentierten. Insgesamt 9.087 Personen waren Angehörige von EWR-Staaten sowie der Schweiz und anderer Kleinstaaten.

Die Gruppe der Drittstaatsangehörigen umfasste am 1. Jänner 2016 insgesamt 642.186 Personen bzw. 51% aller ausländischen Staatsangehörigen. Die größten Gruppen darunter waren Serbinnen und Serben (116.626 Personen), gefolgt von türkischen (116.026 Personen) und bosnischen Staatsangehörigen (93.973 Personen) sowie Angehörigen der russischen Föderation (31.190 Personen). Staatsangehörige aus Syrien und Afghanistan, die zu großen Teilen erst 2015 zugewandert waren, machten mit 35.618 beziehungsweise 33.313 Personen die größten außereuropäischen Nationalitäten aus.

Internationale Zuwanderung und ausländische Bevölkerung in Wien konzentriert

Auf Ebene der Bundesländer blieb Wien das wichtigste Ziel der internationalen Zuwanderung nach Österreich. Ein Drittel (33,6%) des Wanderungssaldos 2015 (+37.942 Personen) entfiel auf die Bundeshauptstadt Wien. Ebenfalls hohe Wanderungsgewinne aus dem Ausland verzeichneten Oberösterreich (+18.085), Niederösterreich (+17.068) und die Steiermark (+11.833 Personen). Innerhalb der Bundesländer konzentrierte sich die internationale Zuwanderung vor allem auf die Landeshauptstädte und ihre Umländer.

Detaillierte Ergebnisse zur Wanderungsstatistik finden Sie auf unserer Webseite.

Methodische Informationen, Definitionen: Die Wanderungsstatistik beruht auf den im Zentralen Melderegister (ZMR) des Bundesministeriums für Inneres (BMI) gespeicherten An- und Abmeldungen von Hauptwohnsitzen. Sie erfasst alle Wanderungsbewegungen (Hauptwohnsitzwechsel) innerhalb Österreichs sowie zwischen dem Ausland und Österreich. Im Einklang mit den Empfehlungen der Vereinten Nationen (1998) zur Erfassung und Klassifizierung von Migranten und Migrantinnen nach ihrer Aufenthaltsdauer berücksichtigt die Wanderungsstatistik nur Personen mit einem Aufenthalt (Hauptwohnsitzmeldung) von mindestens 90 Tagen im Bundesgebiet Österreichs.

Rückfragen zum Thema beantworten in der Direktion Bevölkerung, Statistik Austria:  
Dr. Regina FUCHS, Tel.: +43 (1) 71128-7501 bzw. regina.fuchs@statistik.gv.at  
Mag. Alexander WISBAUER, Tel.: +43 (1) 71128-7202 bzw. alexander.wisbauer@statistik.gv.at 

 

Tabelle 1: Internationale Wanderungsbewegungen 2015 und Bevölkerungsstand am 1.1.2016 nach Staatsangehörigkeit
StaatsangehörigkeitInternationale Wanderungen 2015Bevölkerung am 1.1.2016
Zuzüge aus dem AuslandWegzüge in das AuslandWanderungssaldo
Insgesamt214.410101.343113.0678.700.471
Österreich15.75221.202-5.4507.432.797
Nicht-Österreich198.65880.141118.5171.267.674
  EU-Staaten, darunter:90.77249.56141.211616.401
       Rumänien17.4559.2058.25082.949
       Ungarn14.3946.8597.53563.550
       Deutschland17.02810.6066.422176.463
       Kroatien5.8322.6143.21870.248
  EWR-Staaten / Schweiz / Kleinstaaten8445433019.087
   Drittstaaten107.04230.03777.005642.186
     Europ. Drittstaaten (inkl. Türkei), darunter:26.11215.26310.849419.061
       Serbien7.6374.6902.947116.626
       Bosnien und Herzegowina5.1932.4832.71093.973
       Russische Föderation2.9491.8141.13531.190
       Türkei3.6533.089564116.026
     Afrika7.0132.7234.29032.628
      Amerika4.1552.9241.23120.430
      Asien (ohne Türkei, Zypern) darunter:67.5458.61158.934156.973
       Syrien22.61070721.90333.313
       Afghanistan19.50589618.60935.618
       Irak10.37637410.00213.884
      Ozeanien345274711.466
    Staatenlos/Unbekannt/Ungeklärt1.8722421.63011.628
Tabelle 2: Wanderungssaldo 2015 und Bevölkerungstand am 1.1.2016 nach Bundesländern
BundeslandInternationale Wanderungen 2015Bevölkerungsstand am 1. Jänner 2016
Zuzüge aus dem AuslandWegzüge in das AuslandWanderungssaldo*)insgesamtAusländische Staatsangehörige
absolutin %
Österreich214.410101.343113.0678.700.4711.267.67414,6
Burgenland4.5131.6472.866291.01123.8678,2
Kärnten10.8724.1636.709560.48253.6209,6
Niederösterreich28.85511.78717.0681.653.691151.6839,2
Oberösterreich29.45611.37118.0851.453.948162.76311,2
Salzburg13.8616.8966.965545.81585.29815,6
Steiermark22.33010.49711.8331.232.012118.8279,6
Tirol17.8189.7318.087739.139105.40214,3
Vorarlberg8.6425.1303.512384.14762.01716,1
Wien78.06340.12137.9421.840.226504.19727,4

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich, Redaktion: Mag. Beatrix Tomaschek 
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 (1) 71128-7851 
presse@statistik.gv.at © STATISTIK AUSTRIA